moveDay 2022 – Wir waren dabei

  • von

Der moveDay #move soll ein neues Format des KreisSportBundes Viersen e.V. werden, bei dem sich die Vereine aus dem Kreis Viersen selbst und ihre Sportart vorstellen können. Zum Jahresanfang haben wir uns dem Thema „organisierter Sport“ angenommen und sind dem Radsportverband NRW sowie dem KreisSportBund Viersen und dem Stadtsportverband Viersen beigetreten. Grund dafür war unter anderem, dass wir so unseren Mitgliedern eine Versicherung und Weiterbildungsmöglichkeiten anbieten können. Außerdem profitieren wir auf regionaler Ebene von viel Know-how dieser Verbände und erfahren auch Unterstützung für unseren Verein. Sehr schöner Vorteil sind natürlich auch Aktionen wie der moveDay, welche noch mal die Sichtbarkeit des Vereins erhöhen.

In den moveDay sind wir alle früh gestartet bei bewölktem wechselhaften Wetter. Kurz nach 8 Uhr Standen wir auf unserem Platz und konnten mit dem Aufbau beginnen.

Unser Stand war schnell aufgebaut und um 10:30 ging es zur Bühne, um die letzten Infos zur Veranstaltung einzuholen. Auf dem Rückweg zum Stand wurden wir dann von Hagel und einem Donnergrollen überrascht. So ging es dann wettertechnisch auch den ganzen Tag weiter. Mal Sonnenschein, mal Regen, mal Hagel, mal Wind – April eben. Um 11:00 Uhr kamen dann auch schon die ersten Besucher und das Sportradio aus Krefeld, mit denen Nick ein Interview führte. Vielen Dank für das Interview und das zur Verfügungstellen des Mitschnitts.

Interview Sportradio Krefeld

Das Wetter ließ uns immer mal wieder im Stich, was uns aber nicht von unserer guten Laune abbringen ließ. Besonders der Kaffee des 1.FC Viersen hielt die Stimmung und Körpertemperatur oben. Durch unsere Standposition und das Aprilwetter kamen in Summe nicht sehr viele Besucher*innen zu unserem Stand. Trotzdem führten wir recht viele Gespräche mit Interessenten*innen und auch die Bürgermeisterin hat zu unserem Stand gefunden. Alles in allem war es für uns als Verein ein sehr erfolgreicher Tag. Intern hat alles sehr sehr gut funktioniert und obwohl wir nur zwei Monate an Vorbereitungszeit hatten, haben wir einen tollen Stand aufgebaut und die Veranstaltung sehr gut über die Bühne bekommen. Vielen Dank an die Organisatoren, Helfer und unser Standteam.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.