Saisonabschluss 2021 in Willingen – unser #mudDay

  • von

Wie verrückt muss man sein, um bei 6 Grad, Wind und Regen nach Willingen Fahrradfahren zu gehen? Gar nicht so verrückt wie einige denken, aber von Anfang an. Die Saision neigte sich dem Ende zu und die Lifte im Sauerland sollten am 07.11. schließen. „Wäre doch ein toller Saisionabschluss“, dachten sich da Einige und so ging es mit fast dem kompletten Verein nach Willingen. Die Wettervorhersagen waren gar nicht mal so schlecht, 8-11 Grad und etwas Sonnenschein versprachen gute Vorraussetzungen für den Tag. Ein paar Tage vor dem Trip sah die Vorhersage nicht mehr so rosig aus: 6 Grad, Regen und Wind. Die Tickets waren schon gekauft, der Tag war geplant, also ging es natürlich trotzdem los. Geplant war morgens um 9 Uhr die erste Runde bei Liftöffnung mitzunehmen. Einige wollten sogar auf ganz sicher gehen und waren dann 30min. vor Liftöffnung schon auf dem Parkplatz.

Auf dem Parkplatz wurde beim Umziehen schnell klar, dass der Wetterbericht nicht gelogen hatte. Es war kalt und nass. Wenn man dann auch noch dreckig zur ersten Auffahrt am Lift ankommt, kann man wohl auch getrost von schlechtem Wetter reden. Der Weg zum Lift machte einen auch schon sehr deutlich, was man auf den Trails zu erwarten hatte. Vom Wetter sollte man sich aber den Spaß nicht nehmen lassen und so machten die ersten Abfahrten auch ordentlich Spaß. Bei der ersten Pause sollte man sich dann aber gut gemerkt haben, wo man sein Rad abgestellt hat, die neue Trend-Rahmenfarbe war nun Grau/Braun. Nicht dass man sich bei der nächsten Abfahrt über das neue Fahrgefühl wundert.

Nach der Pause hörte es auf zu regnen und es klarte etwas auf. Der Schlammschlacht auf den Strecken tat dies aber keinen Abbruch. Es war weiterhin rutschig und schlammig. So konnte man gut in Erfahrung bringen, wie man mit diesem Wetter umzugehen hatte und ob unser Vereins-Fahrtechnik-Training in 2021 auch etwas gebracht hat. Viele weitere Runden später ging es dann gegen 16Uhr zum Radwaschen und auf den Heimweg. Jeder freute sich auf die trockene Kleidung und das warme Auto.

Auch wenn das Wetter uns nicht wohlgesonnen war, waren viele von uns so um eine Erfahrung reicher und hatten trotzdem viel Spaß.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.